[Rezension] Königin der Orks, Band 1 Söldner – Morgan Howell

ork-königin

Kurzinfo:

Verlag: Heyne………………Erscheinungsjahr: 2007

Autor: Morgan Howell………………Genre: Fantasy/ Abenteuer

Seiten: 360………………Preis:12,00 EUR (Band 1-3 in einem Buch)

Inhalt: Sie gelten als roh, unzivilisiert und bösartig – die Orks. Doch nicht alles, was bisher über die grausamen Gesellen geschrieben wurde, entspricht der Wahrheit. Tauchen Sie ein in ein rasantes Abenteuer, wie Sie es noch nie erlebt haben. Denn eine Truppe der Orks fühlt sich zu Höherem bestimmt, und an ihrer ruhmreichen Spitze steht Dar, eine verstoßene Klantochter: clever, unbeugsam und verführerisch. Nach und nach entdeckt die auserwählte Königin der Orks die wahren Absichten der dunklen Wesen – und gemeinsam planen sie eine waghalsige Revolte.

Autorenportrait: Morgan Howell, Schriftsteller und Künstler, hat bereits zahlreiche phantastische Romane für Erwachsene und Jugendliche geschrieben. Er lebt und arbeitet in New York.

Meine Meinung: Ich hab dieses Buch aus reiner Neugierde aus der Bibliothek mitgenommen und einfach angefangen zu lesen.Schon die ersten Seiten haben mich gefangen genommen. Ich finde, der Text liest sich flüssig und die Geschichte ist wirklich gut geschrieben. Ich hatte erst ein wenig Angst, dass das Thema Orks und Krieg vielleicht eine zu düstere Stimmung beim Lesen erzeugen würde(wisst ihr, was ich meine?), aber dem ist nicht so. Natürlich ist nicht alles rosarot, denn es geht ja immer noch um Krieg, aber diese ganz andere Seite der Orks, macht das Buch wirklich sehr interessant. Sie sind nicht die ‚tollwütigen‘ Monster, die alles und Jeden vernichten wollen. Sie stehen im Einklang mit der Natur und kennen keine Lügen oder Betrügereien oder Hinterhältigkeiten.

Auch Frauen haben bei Ihnen eine besondere Stellung…Was bei den Menschen nicht so ist…hier haben Frauen keine Rechte, sind zum Arbeiten und für das Vergnügen da und werden sie lästig, tötet man sie…

Die Hauptprotagonistin Dar kennt ihr Schicksal und ist umso überraschter, als die Orks sie nicht bei der ersten Gelegenheit auffressen^^ So freundet sie sich mit dem Ork Kovok-mah an und lernt sogar ihre Sprache. Bei den Orks fühlt sie sich sicher, sicherer als bei den Menschen. Im Laufe der Geschichte wird aus der verängstigten Dar eine mutige Frau, die lernt, für das, was ihr wichtig ist, zu kämpfen.

Ein tolles ‚Gimmick‘ ist auch der Glossar zur orkischen Sprache im hinteren Teil des Buches. Und auch während des Lesens lernt man die Sprache ein wenig mit :)

Wahrscheinlich ist die Geschichte eher für Leute geeignet, die gerne in diese Richtung der Fantasyromane lesen. Aber ich würde trotzdem jeden empfehlen, wenigstens mal in die Leseprobe reinzulesen, um sich ein Bild zu machen… ;)

Fazit/ Bewertung: Ein toller Fantasyroman!

5 punkte

5 von 5 Punkten

eure franny_dünn

Quellennachweis: www.randomhouse.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s