[Kurzrezension] Zeitenzauber -Die magische Gondel- (Band 1) – Eva Völler

20130619-195710.jpg

Inhalt: Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen …

Der erste Satz: „Zuerst das Wichtigste: Mein Name ist Anna.“ (Der Prolog fängt mit einem Brief an.)

Meine Meinung: Ich bin begeistert. Ich habe die Edelsteintrilogie noch nicht gelesen und konnte daher auch keine Vergleiche anstellen. ;) Ich glaube, Die magische Gondel war jetzt auch mein erster Zeitreiseroman und es hat sich gelohnt, in dieses Genre abzutauchen.

Die Geschichte um Anna ist spannend, packend und auch romantisch. Die Atmosphäre des Venedigs im Jahr 1499 ist kein bisschen trist, sondern bunt und aufregend. Die Charaktere sind großartig und die Erzählweise aus der Ich-Perspektive ist einfach nur passend. Auch wenn es sich hier wieder um einen Jugendroman handelt, tut es dem Buch keinen Abbruch.

Fazit/ Bewertung: Wunderschön, fesselnd und mit viel Spannung.

5 von 5 Punkten.

20130620-151839.jpg

Quelle: luebbe.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s