[Rezension] Evermore ~Die Unsterblichen~ (Band 1) – Alyson Noël

20130619-153145.jpg

Inhalt: Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?

Über die Autorin: Alyson Noël hat bereits mehrere Romane veröffentlicht, die auch teilweise preisgekrönt sind. Mit der ‚Evermore‘-Reihe stürmte sie auf Anhieb nicht nur die internationalen, sondern auch die deutschen Bestsellerlisten. Die Übersetzungsrechte wurden bisher in 35 Länder verkauft und auch die Filmrechte wurden schnell vergeben. Alyson Noël lebt heute in Laguna Beach, Kalifornien.

Der erste Satz: „Wer ist das?“

Meine Meinung: Und wieder so eine typische Teenie-Geschichte.

Als ich zu lesen begann, hat mich das Buch mehr als gefesselt. Ich fand es spannend und wollte unbedingt die Geheimnisse um Ever und Damen herausfinden. Als ich dann weiterlas und Ever Damen mochte und dann wieder nicht und dann wieder doch und dann wieder nicht …, nervte mich das ganze schon. Es war ein ständiges Hin und Her, mein einziger Lichtblick war Riley, die kleine Schwester von Ever.

Es gab aber auch zu wenig Hintergrundinformationen und von Spannung war auch nichts zu lesen…einzig das Ende wurde ein wenig spannender. Die Idee hinter der Geschichte ist toll, aber die Autorin hätte da mehr draus machen können. Oder sie hätte Band 1 kürzer gemacht, denn im mittleren Teil zog sich das ganze dann sehr.

Eine wirklich tolle Liebesgeschichte findet man hier auch nicht. Es geht die ganze Zeit nur: „Ich mag ihn, ich mag ihn nicht, ich mag ihn,…“ und wenn Ever und Damen sich dann mal mochten kam kein richtiges Prickeln dabei rüber.

Das Cover gefällt mir richtig gut, deshalb hatte ich auch zu dem Buch gegriffen. Eine rote Tulpe ist darauf zu sehen, die auch in der Geschichte eine wichtige Rolle spielt.

Ich bin jetzt also zwiegespalten, ob ich die Reihe weiterlesen soll oder eher nicht.

Über das Buch: Das Buch ist der erste Teil einer Reihe, bestehend aus:
Teil 1 Die Unsterblichen
Teil 2 Der blaue Mond
Teil 3 Das Schattenland
Teil 4 Das dunkle Feuer
Teil 5 Der Stern der Nacht
Teil 6 Für immer und ewig

Fazit/ Bewertung: Schöne Atmosphäre im Buch, aber keinerlei Spannung. Tolle Idee für eine Geschichte, aber nicht so gute Umsetzung.

3 punkte

3 von 5 Punkten

20130619-170551.jpg

Quelle: randomhouse.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s