[Rezension] Dead Beautiful ~Deine Seele in mir~ (Band 1) – Yvonne Woon

20130624-230131.jpg

Inhalt: Nach dem gewaltsamen Tod ihrer Eltern ist in Renée Winters‘ Leben nichts mehr, wie es einmal war. Von ihrem Großvater wird die 16-Jährige auf das Gottfried-Institut geschickt, eine elitäre Privatschule von Weltruf mitten in den Wäldern von Maine. Schnell merkt Renée, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht: Der Fokus des Unterrichts liegt auf Fächern wie Gartenbau und Bestattungskunde und Latein scheint die Insider-Sprache zu sein. Darüber hinaus gibt es am Gottfried einige mysteriöse Todesfälle. Obwohl die strengen Regeln der Schule private Verabredungen zwischen Mädchen und Jungen verbieten, verliebt sich Renée in den kühlen, zurückgezogenen und wunderschönen Dante Berlin. Auch er scheint Gefühle für sie zu haben, doch einen Kuss verwehrt er ihr. Welches tödliche Geheimnis versucht er vor Renée zu verbergen?

Über die Autorin: Yvonne Woon, geboren 1984, wuchs in Worcester, Massachusetts, und in Frankreich auf. Nachdem sie 2006 an der Columbia University ihren Abschluss in Englisch und Creative Writing erlangt hatte, arbeitete sie als Assistentin in einer Literaturagentur und absolvierte ein Aufbaustudium. › Dead Beautiful – Deine Seele in mir‹ ist ihr erster Roman.

Über das Buch: Dead Beautiful -Deine Seele in mir- ist der erste Teil einer Trilogie. Der zweite Teil Dead Beautiful -Unendliche Sehnsucht- ist bereits gebunden und als Taschenbuch erschienen.

Der erste Satz: „Ich verstand nichts vom Tod, bis ich anfing, mich mit Philosophie zu beschäftigen.“

Meine Meinung: Eins vorne weg…ich habe bei vielen gelesen, dass die Geschichte sie an eine Mischung aus Harry Potter und der Twilight-Saga erinnert, das finde ich überhaupt nicht. Nur weil die Protagonistin auf ein Internat geht und das Geheimnis um den Tod ihrer Eltern aufklären will, ist sie noch lange nicht Harry Potter. Und nur weil es eine Gruppe um unnahbare und wunderschöne Menschen gibt, befinden wir uns noch lange nicht in Folks. Es gibt nunmal überall schöne und weniger schöne Menschen…

Renées Eltern sterben auf mysteriöse Weise und ihr Großvater schickt sie darauf hin in ein sehr entlegenes Internat nach Maine. Sie kommt nicht so gut mit dem Tod ihrer Eltern klar und erfährt im Internat, dass hier ein Junge auf ähnliche Weise gestorben ist…sie versucht also dem Geheimnis auf den Grund zu gehen. Dann ist da noch Dante, der mit niemanden redet und sich zurück zieht. Einzig Renée schafft es, ihm Worte, ganze Sätze und sogar Unterhaltungen zu entlocken. Zwischen den beiden bahnt sich zaghaft eine Liebesgeschichte an…
Irgendwann verschwindet Renées Mitbewohnerin und es wird über eine Woche lang nach ihr gesucht. Die Weihnachtsferien verbringt Renée bei ihrem Großvater und findet in seiner Bibliothek ein Buch, das ihr Klarheit bei so manchen mysteriösen Dingen verschafft…

Ich bin begeistert. Mysteriöse Todesfälle, eine glaubhafte Liebesgeschichte und ein skurriles Internat mit teils merkwürdigem Unterricht. Vor allem der Lateinischen Sprache wird hier viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Die Geschichte wird von Renée in der Ich-Perspektive erzählt. Der Schreibstil ist einfach und flüssig. Die Seiten fliegen nur so dahin. Aufgelockert wird das ganze noch durch die Lateinstunden und -übungen, da diese Sätze auch abgedruckt wurden.

Ich habe das Buch lange gemieden, obwohl mir die Leseprobe so gut gefallen hatte…aber ich finde das Cover sowas von nicht schön, dass ich abgeschreckt war. Jetzt habe ich es gelesen und bereue, so lange gewartet zu haben…

Einziges Manko an der Geschichte…das Ende war zu abrupt mit einem viel zu fiesen Cliffhanger.

Mehr kann ich zu dem Buch gar nicht sagen, ohne zu spoilern…! ^^

Fazit: Zwei Liebende, die vielleicht nie zu einander finden können!? Wie gesagt, ich bin begeistert!

5 punkte

5 von 5 Punkten!

20130704-202623.jpg

Quelle: dtv-dasjungebuch.de

Advertisements

2 Kommentare zu “[Rezension] Dead Beautiful ~Deine Seele in mir~ (Band 1) – Yvonne Woon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s