[Leseerlebnis] Weltennebeltrilogie – Aileen P. Roberts

img_1960-2
Meine Rezension zum ersten Teil der Trilogie’Das magische Portal’findet ihr >hier<

Ich habe jetzt die Trilogie beendet, indem ich alle drei Teile hintereinander gelesen habe. Ich muss sagen, ich habe eine neue ‚Gern-lese-Autorin‘ gefunden. (Lieblingsautorin sag ich nicht, da ich mehrere Autoren gerne lese.)

Diese Geschichte mit ihren vielen kleinen Nebengeschichten hat mir wirklich super gut gefallen. Es kamen immer wieder unerwartete Wendungen hinzu und als ich dachte, ich wüsste wie das Ende aussieht, habe ich mich mächtig getäucht, denn die Autorin hat dann noch mal eine so fiese Wendung eingebaut…

An sich bietet diese Geschichte alles, was das Leserherz begehrt: Freundschaft, Liebe,Vorurteile, Krieg und das ganze in einer Fantasywelt mit allerlei magischen und unmagischen Wesen. Aber keine Angst, es wird nicht ohne Unterlass gekämpft und geknutscht. ^^ Vielmehr zeigen die Bücher, was Vorurteile anrichten können und wie wahre Freundschaft aussieht und auch wie sich aus Vorurteilen eine gute Freundschaft entwickeln kann. Die Bücher regen in jedem Fall zum Nachdenken an. Ich wäre gerne Teil dieser Welt und noch mehr dieser ‚Gruppe‘ um Darian und Mia gewesen.

Es gab insgesamt eine Menge Charaktere, die sich im Laufe der Geschichte auch immer weiter entwickelt haben. Natürlich musste man sich hin und wieder auch von einem liebgewonnen Charakter verabschieden, aber das ist bei solchen Handlungssträngen nun mal so. Die verschiedenen Schauplätze wurden so lebendig und farbig beschrieben, dass man glaubt, selbst dort in Albany zu stehen und den Heidefeen zuschauen zu können. Der Schreibstil der Autorin lässt sich angenehm und leicht lesen.

Ich werde wohl noch oft an diese Geschichte denken, da sie mir wirklich gut gefallen hat und vor allem das Ende für mich so überaschend kam. Ich werde auch in jedem Fall die Nachfolge-Trilogie lesen, die ca. 20 Jahre nach den Geschehen der Weltennebeltrilogie spielt: die Weltenmagietrilogie.

 

[Leseeindrücke] Paulo Coelho

Ich habe vor Jahren Der Alchemist gelesen und war überzeugt. Letztes Jahr habe ich dann Elf Minuten und Veronika beschließt zu sterben gelesen. Und ich war von Neuem begeistert:

20140421-131735.jpg

Elf Minuten – Paulo Coelho

Inhalt: Maria träumt von Abenteuern, fernen Ländern und der großen Liebe. Doch eine Woche Badeferien in Rio de Janeiro ist der einzige Traum, den sie sich leisten kann. Am Strand wird sie von einem Europäer angesprochen, der ihr anbietet, als Tänzerin im Nachtclub zu arbeiten. Für Maria klingt das wie der Anfang eines Märchens; doch in Wirklichkeit ist sie gezwungen, sich als Sexarbeiterin durch zubringen: Sie tut es ohne Scham, denn ihr Herz ist nicht dabei, und sie hat sich geschworen, sich nicht zu verlieben. Da trifft sie jemanden, der sie bezaubert und zu ihr in einer neuen, unverständlichen Sprache spricht – der Sprache der Seele. [Quelle: Amazon]

Meine Meinung: Bisher ist Elf Minuten mein liebstes Buch von Coelho. Ich finde es wunderbar und beeindruckend, wie Maria sich ihrem Schicksal stellt und das Beste aus allem macht, wie sie sich bestimmte Ziele setzt und diese auch bis zum Ende verfolgt, ohne sich ablenken oder davon abbringen zu lassen. Ich hab mich auch lange gefragt, was der Titel bedeuten soll und war umso amüsierter, als Maria es dem Leser erklärte. Dieses Buch zeigt, wie viele von Coelho’s Büchern, den Weg zur Selbstfindung und das auf eine märchenhafte Art und Weise.

Der Schreibstil des Autor’s ist genial und hat mich an das Buch gefesselt. Und auch die Charaktere waren sehr überzeugend. Maria kann nur für jeden ein Vorbild sein.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Punkten und ihr bekommt eine absolute Leseempfehlung.

20140421-131725.jpg

Veronika beschließt zu sterben – Paulo Coelho

Inhalt: Die Geschichte einer unglücklichen jungen Frau, die sterben will und erst angesichts des Todes entdeckt, wie schön das Leben sein kann, wenn man darum kämpft und etwas riskiert. Ein wunderbares Buch über die Prise ‚Verrücktheit‘, die es braucht, um den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen, und eine große Liebeserklärung an das Glück in jedem von uns. [Quelle: Amazon]

Meine Meinung: An Veronika beschließt zu sterben habe ich länger gelesen als an Elf Minuten und trotzdem ist es auch wieder ein grandioses Werk Coelho’s. Ich fand es anfangs sehr befremdlich aus welchen Gründen die Protagonistin versucht hat, sich umzubringen…AUS LANGEWEILE. Was will mir der Autor damit sagen? Ganz klar: wir leben alle in einem Trott, der tagein, tagaus immer der selbe ist und wir denken uns nichts dabei, sondern finden es auch noch normal. Als Veronika sich nach ihre gescheiterten Selbstmordversuch in einer ‚Irrenanstalt‘ wiederfindet, ist sie auch zunächst eingeschüchtert. Doch mit der Zeit erkennt sie, dass die Patienten mehr normal sind, als ’normale‘ Menschen. D. h. auch hier geht es wieder um die eigene Selbstfindung.

Das abschließende Motto des Buches: Normal ist, wer nicht versucht sich anzupassen und ’normal‘ zu sein!

Gute 4 von 5 Punkten vergebe ich an Veronika beschließt zu sterben.

Fazit: Bisher konnte mich jedes Buch von dem Autor überzeugen, dass ich gelesen habe. Für beide Bücher gibt es eine Leseempfehlung.

20140412-220611.jpg

Monatsrückblick Oktober 2013

Huhu ihr Lieben,

zur Zeit habe ich leider nur sehr selten Zeit, auf meinem Blog aktiv zu werden. Ich hoffe, das ändert sich im neuen Jahr wieder… Hinzu kommt, dass ich im Moment auch so gut wie keinen Internetzugang habe. Wahrscheinlich vermisst mich sowieso keiner ;) Aber ich freue mich, wenn ihr dabei seid, wenn ich im nächsten Jahr wieder viel Zeit für den Blog habe… :)

Monatsrückblick Oktober 2013

20131201-102128.jpg

Daughter of Smoke and Bone v. L. Taylor

Der Auftakt der ‚Zwischen den Welten‘-Trilogie hat mir schon mal sehr gut gefallen. Der Kampf von Gut gegen Böse, wobei niemand genau sagen kann, wer gut oder böse ist, ist spannend, aufregend und herzzerreißend. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und auch der Schreibstil ist flüssig und leicht lesbar.

Ich habe das Buch als E-Book gelesen. Weiß aber noch nicht, ob ich die beiden Folgebände auch als E-Book lesen werde.

Das Buch bekommt von mir 4/5 Punkten.

20131201-110505.jpg

Warcraft 4: Der Krieg der Ahnen 1 – Die Quelle der Ewigkeit v. R. A. Knaak

Teil 1 der ‚Krieg der Ahnen‘-Trilogie innerhalb der Warcraft-Reihe. Anfangs war die Geschichte mal wieder sehr verwirrend, aber das legt sich nach den ersten 50 Seiten. Die Geschichte hat wieder sehr viel Spaß gemacht und ich konnte wieder richtig in die Warcraft-Welt eintauchen. Wie immer fehlt mir aber eine Übersichtskarte im Buch, um die Geschichte noch besser verfolgen zu können. Es handelt sich diesmal um eine Zeitreise-Geschichte mit bekannten Gesichtern aus vorherigen Teilen.

Teil 4 der 6-teiligen Warcraft-Reihe. Wenn ich die Reihe beendet habe, mache ich mit der World of Warcraft-Reihe weiter. :) Wahrscheinlich sind die Bücher aber nur für Fans des PC-Spiels oder wirkliche High Fantasy-Leser.

Der Teil bekommt von mir 4/5 Punkten.

20131201-111819.jpg

Onkel Oskar und der Sudankäfer v. R. Dahl

Mein erstes Buch von Roald Dahl und ich bin begeistert. Die Geschichte ist kurios, anstößig, witzig und nicht zu glauben. Ich hab mich teilweise gekugelt vor Lachen. Das Cover gefällt mir sehr gut und auch der Schreibstil ist genial. Das Ende ist nicht vorhersehbar. Roald Dahl ist ja eher bekannt für seine Kinderbücher ‚Mathilda‘ und ‚Charlie und die Schokoladenfabrik‘, aber diese Erwachsenenbücher über Onkel Oswald sind grandios.

Ich habe das Buch von der Mutti meines Freundes geliehen bekommen und bin sehr froh darüber. Sie hat mir auch noch zwei weitere Bücher vom Autor mitgebracht, die ich demnächst noch lesen werde. ;)

Das Buch hat ebenfalls 4/5 Punkten von mir bekommen.

20131201-113104.jpg
Das sind die beiden Bücher von Roald Dahl, die ich mir noch ausgeliehen habe. :)

UpDate ‚Projekt 15 Bücher – erst lesen, dann kaufen‘

Ich habe bereits 8 der 15 Bücher gelesen, d. h. 7 Bücher muss ich noch lesen. Ein ordentliches UpDate folgt irgendwann noch ;)

So, ihr Lieben, ich wünsche euch einen ruhigen ersten Advent und behagliche Lesestunden. :D

20131201-113659.jpg

Leseeindruck #3

Der Magier – Der Erbe der Nacht von Wolfgang Hohlbein

20130909-172639.jpg

Inhalt: Der junge Robert Craven ist der Nachfahre eines großen Magiers. Doch er wehrt sich gegen das Unausweichliche – er soll zurückkehren in jene Nacht, als sein Vater starb.
 (Quelle: goodreads.com)

Meine Meinung: Das ist das erste Buch von Wolfgang Hohlbein, dass mir richtig gut gefallen hat. Er hat sich nicht verloren in unendlichen Beschreibungen und das Buch war trotz der nur 240 Seiten sehr spannend. Die Geschichte handelt vom Cthulhu-Mytos, der vom amerikanischen Schriftsteller H.P. Lovecraft stammt. Da ich bisher nur am Rande ein wenig davon gehört hatte, war es umso spannender, die Geschichte zu lesen. Ich freu mich auch schon auf die beiden Folgebände, die ich bald noch lesen werde.

Hier der Link zum Wikipedia-Eintrag über den Cthulhu-Mytos, falls es euch interessiert!? ;)
Daughter of Smoke and Bones – Zwischen den Welten 1 von Laini Taylor

20131019-212016.jpg

Inhalt: Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …
Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht. Der erste Band der Serie, die die Welt erobert. (Quelle: Amazon)

Meine Meinung: Ich bin mal wieder begeistert. :) Ich hab zwar ewig an dem Buch gelesen, aber das lag am Zeitmangel durch die neue Arbeit…Und so hab ich mich jeden Morgen und jeden Abend auf die Busfahrt gefreut, wenn ich endlich weiterlesen konnte. ;) Ich liebe ja Fantasy-Romane und dieser war spannend, unterhaltsam, traurig und schön… Ich kann den Hype um das Buch vollkommen verstehen. Der Schreibstil ist flüssig und vor allem Karou und und ihre Chimären-Familie sind so sympathisch. Ein wirklich gelungener Auftakt einer neuen Fantasy-Trilogie. Wollt ihr mehr über Karou und die Chimären erfahren, dann lest das Buch! ;)

20130910-172229.jpg

Leseeindruck #2

Arthur und die vergessenen Bücher von Gerd Ruebenstrunk

20130909-170543.jpg

Inhalt: Endlich Sommerferien! Für Arthur bedeutet das: lesen, lesen, lesen. Er hilft im Antiquariat eines alten Buchhändlers aus und wird dort selten gestört. Bis eines Tages ein merkwürdiger Mann den Buchladen betritt und ziemlich unfreundlich das »Buch der Antworten« verlangt. Schneller als ihm lieb ist wird Arthur in eine geheimnisvolle neue Welt hineingezogen, in der Bücher plötzlich eine ganz andere Bedeutung haben und er ein Held sein muss. Ob er will, oder nicht …
[Quelle: carlsen.de]

Meine Meinung: Ich hab mich sehr auf dieses Buch gefreut, da ich schon so viel Gutes gehört hatte, aber leider konnte es meinen Erwartungen nicht standhalten. Die Geschichte ist gut, doch leider bin ich wohl doch zu alt für diese, denn vieles war einfach nur unglaubwürdig. Das Unglaubwürdigste für mich ist die Tatsache, dass Arthur (der ca. 13/14 Jahre ist) von einem Erwachsenen auf eine sehr gefährliche Reise geschickt wird. Wenn Arthur nun einfach heimlich auf die Reise gegangen wäre, okay, aber so ist das Ganze sehr unwirklich.
Trotzdem war es ein wenig spannend, es gibt viele Verfolgungsjagden und auch das Rätselraten kommt nicht zu kurz. Außerdem sind die Ortsbeschreibungen sehr plastisch und ich hatte das Gefühl, durch Amsterdam zu laufen.

Fazit: Es ist ein typisches Kinder-/ Jugendbuch. Manches ist nicht ganz nachvollziehbar, aber trotzdem werde ich mir die beiden anderen Teile auch noch kaufen und bin auch gespannt, wie es weitergeht.

Die Welt wie wir sie kannten von Susan Beth Pfeffer

20130909-171035.jpg

Inhalt: Gespannt verfolgt Miranda zusammen mit ihrer Familie und der ganzen Nachbarschaft, wie ein Asteroid auf dem Mond einschlägt. Doch dadurch wird der Mond unerwartet aus seiner Umlaufbahn geworfen und die Welt gerät über Nacht aus den Fugen: Flutkatastrophen, Erdbeben und extreme Wetterumschwünge bedrohen die Zivilisation. Miranda und ihre Familie müssen lernen, dass gerade jetzt die kleinen Dinge zählen: Feuerholz, Klopapier, eine Dose Bohnen, Aspirin. Und dass sie alle zusammen sind.
[Quelle: carlsen.de]

Meine Meinung: Ein tolles Buch. Obwohl die Geschichte ja nicht in dem Sinne spannend ist, das ständig irgendwas passiert, ist es trotzdem sehr spannend. Man lernt beim Lesen die einfachsten Dinge zu schätzen. Wie schön es ist, Strom zu haben, eine Heizung, Essen,…
Das Buch ist Form eines Tagebuchs geschrieben aus der Sicht von Miranda. Und so erfährt man auch welche Gedanken Miranda ständig hat, mit welchen Gefühlen sie zu kämpfen hat, was die ganze Situation mit ihr macht. Das ist sehr spannend und interessant zu lesen. Ich muss unbedingt die beiden Folgebände zu lesen, aber bisher war der zweite Band in der Bibliothek nicht da…

Fazit: Ein sehr spannendes Buch. Vor allem zu sehen, wie die Menschen an Problemen wachsen oder wie sie auch an den kleinsten Dingen zerbrechen können. Sehr empfehlenswert und ich bin sehr gespannt auf die beiden Folgebände.

20130909-171755.jpg

Leseeindruck #1

Wenn ich bleibe von Gayle Forman

20130909-161855.jpg

Inhalt: Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert?

Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?
[Quelle: randomhouse.de]

Meine Meinung: Ich liebe dieses Buch!
Aus der Entscheidung wo und wie Mia ihr Leben in Zukunft führen soll, wird die Entscheidung ob sie ihr Leben weiterführen soll. Es ist ein so tolles Buch. Ich habe beim Lesen gelacht und geweint und das im ständigen Wechsel. Vor allem Mia’s Schilderungen zu ihrem kleinen Bruder sind so süß und bringen einen zum Schmunzeln. Und ich muss sagen, bis zum Schluss wäre ich nicht sicher gewesen, wie Mia sich entscheidet, aber ich wusste ja, dass es eine Fortsetzung gibt. ;) Jetzt hoffe ich nur noch, dass mir die Fortsetzung genauso gut gefällt…

Mein Fazit: Lesen. Unbedingt Lesen! :)

Lovesong von Gayle Forman

20130909-162324.jpg

Inhalt: Das Ende seiner großen Liebe zu Mia droht Adam am Leben zerbrechen zu lassen. Unruhig, leer, ausgebrannt fühlt er sich, trotz seines sensationellen Erfolgs als Rockstar. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, will er nur eines: sie wiedersehen. Noch in derselben Nacht finden beide den Mut sich auszusprechen, sich auszusöhnen und sich doch wieder zu trennen, um eigene Wege zu gehen. Da hört er, wie eine Stimme seinen Namen ruft …
[Quelle: randomhouse.de]

Meine Meinung: Eine tolle Fortsetzung und sie ist aus der Sicht von Adam geschrieben. Ich habe diesmal nicht ganz so viel geweint und auch nicht so viel gelacht, aber nichtsdestotrotz ist es eine gelungene Geschichte. Ich habe das Buch an einem Nachmittag ausgelesen und es ist interessant eine Liebesgeschichte mal aus der Sicht des Jungen zu erfahren. Adam lässt sein Leben Revue passieren und trifft ganz unverhofft Mia wieder. Die beiden verbringen ganz spontan Zeit miteinander und Adam ist damit irgendwie überfordert…

Fazit: Keine unbedingte Leseempfehlung, aber eine Fortsetzung, die neue Hintergründe hervorbringt. Man muss aber die Fortsetzung nicht lesen, da der erste Band schon in sich eine abgeschlossene Geschichte ist.

20130909-164647.jpg