[SuB-Zuwachs] …oder auch nicht! -Kochbücher,Sachbücher-

Huhu ihr Lieben,

es sind neue Bücher bei mir eingezogen…

Zum Einen habe ich ich mir aus der Weltbild-Reihe ‚Macht & Mythos‘ drei Bände bei reBuy bestellt und zum Anderen habe ich zwei spezielle Kochbücher gekauft.

Zuerst zu den Sachbüchern aus der ‚Macht & Mythos‘-Reihe:

3 Bände von 'Macht & Mythos'

3 Bände von ‚Macht & Mythos‘

 

 

 

 

 

 

 

Im Überblick: Ich habe mir die Bände ‚Die Wittelsbacher‘, ‚Die Hohenzollern‘ und ‚Die Thurn und Taxis‘ gekauft.

Die Wittelsbacher

Die Wittelsbacher

Die Hohenzollern

Die Hohenzollern

Die Thurn und Taxis

Die Thurn und Taxis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bücher sind nicht so trocken gestaltet wie andere Geschichtsbücher oder Biografien oder Sachbücher. Sie sind eher wie die Tierbücher, die man als Kind zu Hauf im Regal stehen hatte. Sie sind nur ca. 100 Seiten ‚dick‘ und mit vielen Bildern bespickt. So bekommt man einen guten Überblick und kann sich dann immer noch überlegen, ein weiterführendes Buch zu lesen.

Aufbau der Bücher

Aufbau der Bücher (Die Hohenzollern)

 

 

 

 

 

 

 

Irgendwann werde ich mir noch andere Bände dieser Reihe zulegen, aber bestimmt nicht alle, da mich nicht alle Dynastien interessieren.

Hier noch eine Übersicht:

  1. Das belgische Königshaus.
  2. Die Bonapartes.
  3. Das dänische Königshaus.
  4. Die französischen Bourbonen.
  5. Die Habsburger.
  6. Das Haus Luxemburg.
  7. Das Haus Württemberg.
  8. Die Hohenzollern.
  9. Das italienische Königshaus.
  10. Das niederländische Königshaus.
  11. Das norwegische Königshaus.
  12. Die Romanows.
  13. Das schwedische Königshaus.
  14. Das spanische Königshaus.
  15. Die Thurn und Taxis.
  16. Die Wettiner.
  17. Die Wittelsbacher.
  18. Die Windsors.

Außerdem habe ich mir vor ein paar Tagen zwei spezielle und besondere Kochbücher zugelegt:

Goodbye Zucker & Kochbuch 'Dumm wie Brot'

Goodbye Zucker & Kochbuch ‚Dumm wie Brot‘

Sie sind speziell, weil sie sich mit einer speziellen Art der Ernährung befassen und besonders, weil beide Bücher noch einen Informationsteil aufweisen.

‚Goodbye Zucker‘ ist aber eigentlich ein 8-wöchiges Entwöhungsprogramm, um die Zuckersucht zu besiegen. Dazu gibt es dann einen Rezeptteil mit 108 Rezepten. Der Schreibstil und die Informationen sind klar und übersichtlich, die Gestaltung des Buches ist wunderschön…

8-Wochen-Plan

8-Wochen-Plan

108 zuckerfreie Rezepte

108 zuckerfreie Rezepte

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin sehr begeistert von dem Buch und werde das Experiment ‚Goodbye Zucker‘ versuchen. Die Autorin schreibt auch, dass man sich dabei nicht selbst unter Druck setzen darf, sondern es eher so angehen soll, dass man mal schaut, wie das wohl funktioniert. Das Schwierige für mich wird ab Woche drei der Obstverzicht sein, denn es gilt, den Körper von Fructose und Glucose zu befreien und hinterher bewusster zu essen und zu genießen. Ich halte euch mit kurzen Berichten auf dem Laufenden…

Das zweite Kochbuch gehört eigentlich zu dem Sachbuch ‚Dumm wie Brot‘ von Dr. David Perlmutter. Ich habe das erste Buch des Autors nicht gelesen, aber mir trotzdem das Kochbuch gekauft. Es werden am Anfang des Buches auch nochmal einige wissenschaftliche Erkenntnisse und Erfahrungen aufgeführt, so dass man gut in das Thema hineinkommt.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht

Rezeptteil

Rezeptteil

 

 

 

 

 

 

 

Das Buch hat deutlich weniger Bilder (auch im Rezeptteil sind kaum welche vorhanden), aber das macht mir nichts.

 

Im Großen ganzen sind sich beide Autoren einig, dass Zucker und schlechte Kohlenhydrate vermieden und mehr gesunde Fette verwendet werden sollten.

 

Was haltet ihr von meinen neuen Büchern? Kennt ihr schon irgendeins davon? Fandet ihr es eher gut oder schlecht?

IMG_1717

Ein Lebenszeichen… :)

Huhu ihr Lieben,

 

die liebe Vanessa von ‚Packing books from boxes‚ hat mich für diesen Award nominiert und auch wenn es nun doch schon ein Weilchen her ist, möchte ich die Fragen beantworten und ihr (und auch allen anderen) einen Lebenszeichen von mir schenken. =)

bild-award

Die Regeln lauten wie folgt:

  • Verlinkt die Person, die euch nominiert hat.
  • Beantwortet die elf euch gestellten Fragen.
  • Nominiert 5 bis 11 andere Blogger mit unter 200 Followern
  • Stellt diesen Nominierten elf neue Fragen
  • Gebt euren Auserwählten Bescheid

Ich werde aber nur die Fragen beantworten. ;)

Die Fragen lauten wie folgt:

 

1.Seit wann betreibst Du diesen Blog?

Mein Blog besteht nun doch schon seit über zwei Jahren, aber betrieben habe ich ihn nicht die ganze Zeit. :P

2.Was motiviert Dich zu Deiner Tätigkeit als BloggerIn?

Im Moment habe ich nicht ganz so viel Motivation. Ich lese zwar ein Buch nach dem anderen, aber ich habe nicht das Bedürfnis darüber zu berichten. (Jedenfalls nicht immer) Aber ich werde sicher wieder anfangen, euch von Büchern zu berichten, ob ihr wollt oder nicht. :D

Mein Freund hat mir auch zu Weihnachten einen Kindle geschenkt und der ist praktisch im Dauereinsatz.

3.Welche Perspektiven haben sich bisher aus der Tätigkeit als BloggerIn für Dich ergeben?

Für mich haben sich keine Perspektiven ergeben. Wenn ich Lust habe, schreibe ich über meine gelesenen Bücher und wenn nicht, dann eben nicht! :D

4.Was sind Deine Stärken und Schwächen beim Bloggen?

Meine Schwächen liegen ganz klar im Ausdruck. Ich kann einfach keine schönen oder interessanten Texte schreiben. Dafür war ich aber in Rechtschreibung immer sehr gut. xD

Deshalb ‚blogge‘ ich momentan auch nicht, weil mir meine Rezensionen vom Ausdruck her nicht gefallen. Ich überlege schon an einer neuen Art, zu rezensieren und sobald ich die für mich gefunden habe, werde ich auf jeden Fall wieder öfter schreiben.

5.Welcher andere Blog hat Dich besonders beeindruckt?

Oh, da gibt es einige. Aber am besten gefallen mir die Blogs, die nicht Mainstream lesen, sondern auch mal andere Genres oder Bücher beschreiben.

6.Hast Du ein aktuelles Lieblingsbuch oder eines, das Dich sehr geprägt hat?

Ein richtiges Lieblingsbuch hab ich nicht, aber ich bin z. Z. extrem begeistert von der ‚Diana & Matthew Trilogie‚ von Deborah Harkness. Teil 1 und 2 habe ich bereits gelesen und Teil 3 kommt als nächstes E-Book dran. :D

7.Nehmen wir an, Du hast die Möglichkeit, in einer Zeitmaschine zu reisen. Welches Jahr möchtest Du Dir näher ansehen und warum?

Hmm…da gebe es sicher einige Ereignisse. Aber ich könnte mich tatsächlich im Moment auf keines beschränken.

8.Was oder wen würdest Du mit auf eine einsame Insel nehmen?

Meinen Freund, Bücher und Brettspiele…und vielleicht Musik? Oh…und ein Boot! ;)

9.Was tust Du zuerst, wenn Du morgens / mittags / abends aufstehst?

Zähne putzen.

10.Bitte gib uns ein Beispiel für Glück in Deinem Alltag.

Ich bin glücklich, meinen Freund zu haben und dass mir meine Arbeit Spaß macht.

11.Hast Du ein Lebensmotto?

Optimisten leben länger!

 

Vielen Dank, liebe Vanessa, für die Nominierung.

IMG_1212

 

[TAG] Seite 44, Satz 3 – eine kleine Geschichte für euch

Huhu ihr Lieben,

heute nehme ich auch endlich an dem TAG Seite 44, Satz 3 teil, weil er so witzig ist ^^

Anleitung: Man nehme 16 bis 20 Bücher aus dem Regal, schlage alle bis auf eins auf der Seite 44 auf und schreibe dann den jeweils dritten Satz heraus. Das letzte Buch wird auf der letzten Seite aufgeschlagen und hier wird der letzte Satz verwendet. Nun sortiert man die Sätze ein wenig und setzt den ‚letzten Satz‘ ans Ende seiner Geschichte…Tadaaa, fertig ist das Lesevergnügen. :)

Meine Geschichte:

Weder in der Kneipe noch in Sams Wohnwagen brannte Licht.

Meine Großmutter nahm mich, solange Kraft und Gedächtnis sie noch nicht verlassen hatten, ab und zu mit in den Sonntagsgottesdienst der Lutherischen Gemeinde.

„Mein Vater und … und mein älterer Bruder waren auch dabei.“

Schwarz wandte den Kopf und spitzte die Ohren, als er mich eintreten sah.

Neidisch glotzten seine Altersgenossen ihn an, wenn sie diesen Ausbund an Gesundheit und Vitalität auf der Straße begegneten.

Doch dieser Eindruck verflüchtigte sich bei näherem Hinsehen.

Und mit einemmal muss er alles diskutieren.

„Wirklich, Emely, du musst echt noch lernen, was Stolz ist.“

Seine Freundlichkeit war verflogen.

„So, wirklich Klugscheißer?“

Sein Blick wanderte zum Fernseher, wo die Action noch immer in hohem Tempo rückwärts lief: hyperaktive Lesben halfen sich gegenseitig in magische Kleider, die ihnen aus allen Ecken des Zimmers in die Hände geflogen kamen.

„Was kostet ein elektrischer Strauß?“

„Und das Kind?“

Marian verstand kein Wort.

Mit heißen, trockenen Händen drückte sie das Porzellan gegen den Körper.

„Mein Auftritt hat ihr die Lust genommen, mich noch einmal aufzusuchen.“

Er lächelte leise und verschloss ihr den Mund mit einem langen Kuss.

 

Macht euch ein Satz neugierig auf das jeweilige Buch? ;)

 

Die Autoren:

P. Coelho, V. Peters, F. S. Fitzgerald, P. K. Dick, A. Veloso, Ch. Harris, A. McCarten, R. M. Brown, N. Blazon, L. D. Fulvio, I. McEwan, J. Moriarty, Dürrenmatt, W. Hohlbein, K. Houssein, N. Barreau, B. Mannel (beliebige Reihenfolge)

Ich werde euch an dieser Stelle nicht verraten, aus welchen Büchern die Sätze stammen, aber es sind sehr unterschiedliche Genres. ;)

20140621-110249-39769169.jpg

[Rezension] Der Duft der Wüstenrose – Beatrix Mannel

20140709-210353-75833692.jpg

Inhalt:

Eine mutige Frau. Eine unsterbliche Liebe. Ein Land voller Geheimnisse

In einer kalten Winternacht im Jahr 1873 wird vor der Pforte des Klosters Reutberg ein Säugling gefunden. Nichts deutet auf die Herkunft des kleinen Mädchens hin außer einem geheimnisvoll schillernden Glasperlenarmband. Zwanzig Jahre später will Fanny endlich herausfinden, warum ihre Eltern sie so grausam verstoßen haben. Die Spur der Perlen führt sie von Bayern bis in den Süden Afrikas. In dem fernen, fremden Land lässt sie sich aus Liebe auf eine große Lüge ein, die sie in Lebensgefahr bringt und schließlich zwingt, mit ihrer neugeborenen Tochter in die Wüste Namib zu fliehen. Erst dort erfährt sie, dass die Perlen die Frauen ihrer Familie seit Generationen mit einem entsetzlichen Fluch belegen. Nur mithilfe ihrer wahren Liebe und der weisen Magierin Zahaboo kann sie ihrem Schicksal entrinnen und ihre Tochter retten.

Exotisch, farbenprächtig, magisch – große Gefühle und eine unvergessliche Reise ins wilde, weite Afrika. [Quelle: randomhouse.de]

Leseprobe: klick!

Meine Meinung: Mein zweites Buch von Beatrix Mannel und es hat mir genauso gut gefallen wie ‚Die Insel des Mondes‘. Und ich freu mich auch schon auf das neueste Buch von ihr: ‚Der Klang der blauen Muschel‘.

Wieder entführt die Autorin uns in ein fremdes Land und lässt durch ihre Worte die Landschaft und die Leute zum Leben erwachen.

Beatrix Mannel schreibt lebendig und man hat das Gefühl, zusammen mit Fanny Afrika zu erleben. Fängt man erst mal an, zu lesen, kann man nicht mehr aufhören.

Wir begleiten Fanny auf ihrem Weg in ihre Vergangenheit, denn sie versucht herauszufinden, wo sie eigentlich herkommt. Als Baby vor einem bayrischen Kloster ausgesetzt, musste sie früh lernen auf sich selbst aufzupassen und Verantwortung zu übernehmen. Fanny ist eine wundervolle Protagonistin. Sie entwickelt sich innerhalb der Geschichte weiter und wird sehr glaubwürdig dargestellt. Sie ist eine starke Frau, die sich allen Gegebenheiten anpassen kann, mögen sie auch noch so schwierig sein. Sie kämpft für ihr Leben und für das der anderen. Da sie nicht aus einem Adelshaus stammt, kann sie auch nicht verstehen, wie andere mit Angestellten teilweise umgehen.

Die Geschichte ist von Anfang an spannend und flacht auch nicht ab. Fanny muss ihre neue Identität bewahren und ihre alte zurückhalten, obwohl sie auch so gerne etwas über ihre eigene Vergangenheit in Erfahrung bringen möchte. Denn eigentlich dreht sich ja auch die gesamte Geschichte um ihr Glasperlenaarmband und dessen Geschichte. Aber sie hat ihrer sterbenden Freundin ein Versprechen gegeben und das hält sie auch, egal welche Qualen sie dafür auf sich nehmen muss.

Auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen: Ludwig und Hermann, die Kolonialherren für die nur die weiße Hautfarbe zählt; die Angestellten in Ludwigs und Fannys Haus, die von Ludwig mehr wie Sklaven behandelt werden, obwohl sie Geld verdienen und keine Sklaven sind; John, der für Ludwig die Farm leitet, weil bestimmte Ereignisse in der Vergangenheit die beiden noch aneinander hält; Johns Mutter, die weise Frau, die mit den Ahnen spricht. Alles in allem sehr spannende und interessante Charaktere, die die Geschichte so lebendig machen.

Der Handlungsstrang hat mir auch sehr gut gefallen. Er ist abwechslungsreich und auch überraschend, an manchen Stellen auch vorhersehbar, aber das ist vertretbar. Für alle, die historische Romane mögen und gerne auf Abenteuerreise gehen.

Fazit: Eine wundervolle Reise nach Afrika. Lesenswert!

Supertolle 4 von 5 Punkten!

20140621-110249-39769169.jpg

[Herausforderung] How far would you go – UpDate Juli

Kilometer-Challenge klein by Philly von wortgestalt-buchblog.blogspot.com

Challenge-UpDate

Ich habe die Entfernungen mit der Seite Luftlinie.org errechnen lassen.

Hier folgt meine Juli-Kilometer-Auflistung:

#1  Das Lächeln der Frauen – N. Barreau

– mein drittes Buch von dem Autor und leider für mich bisher das schlechteste

– die Reise geht bei diesem Autor (wie immer) nach Paris

– Entfernung München-Paris: 684,24 km

#2 Delia: Das rubinrote Licht – Mia Bernauer

– der zweite Teil der Delia-Trilogie

– anfangs bin ich nicht so in die Geschichte reingekommen, aber es wurde dann mit jeder Seite spannender

– in diesem Buch werden wir wieder nach Texas entführt

– Entfernung München-Houston: 8.718,46 km

#3 Amy’s Diary –

– ein englisches Buch aus der Quick Reads-Reihe

– ein Mädchen, dass den II.Weltkrieg in Liverpool erlebt und darüber Tagebuch führt

– es handelt sich aber nicht um einen tagebuchähnlichen Roman, sondern eher um die Zusammenfassung von Amy’s Gedanken und Alltag während des 2. Wltkrieges

– Entfernung München-Liverpool: 1.176,40 km

Zusammenfassung: Juli gesamt: 10.579,10 km / 2014 gesamt: 136.417,18 km

P.S. Mit einem Klick auf das Challenge-Logo kommt ihr zu Philly’s Blogbeitrag zu der Challenge.

20140211-223157.jpg

[Rezension] Nachtahn #1: Mächtiges Blut – Sandra Florean

20140709-210353-75833170.jpg

Inhalt: Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben.
Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?  [Quelle: Amazon]

Meine Meinung: Ich habe dieses E-Book für eine Leserunde bei LovelyBooks gewonnen.

Ich finde es schwierig, das Buch zu beschreiben bzw. meine Meinung in Worte zu fassen. Auf der einen Seite habe ich das Buch sehr schnell durch gelesen, was ja offensichtlich für das Buch spricht. Doch andererseits haben mir die Charaktere und auch die Geschichte an sich nicht so sehr gefallen.

Positiv finde ich die neue Art von Vampir, die sich doch von bisher Bekanntem abhebt. Auch ist Dorian (der vampirische Protagonist) viel älter als Vampire bisher waren bzw. ist er für sein Alter auch noch erstaunlich gut in Schuss: 600 Jahre hat der alte Mann auf dem Buckel und springt rum wie ein junger Hund! Er ist sehr eingebildet und von sich überzeugt, was ich nicht so schlimm finde, denn das ist nun mal so, wenn einem 600 Jahre lang alle Frauen hinterher laufen. ;) Luisa ist auch nicht die schüchterne, ängstliche ‚Jungfrau‘, die sich hässlich findet und nicht damit klar kommt, dass sich ein so gut aussehender Mann für sie interessiert…sie kommt anfangs nur mit seinem Reichtum nicht klar. Sie hat zwar ein paar Situationen erlebt, die sie noch verarbeiten muss, aber trotzdem wehrt sie sich, wenn es drauf ankommt.Ein weiterer positiver Punkt ist, dass zu keiner Zeit vorhersehbar war, was als nächstes passieren würde.

Es gibt natürlich noch die ‚bösen‘ Vampire, die etwas im Schilde führen, doch die haben sich irgendwann so blöd angestellt, dass es fast lächerlich wirkte. So hat die Geschichte an bestimmten Punkten einen sehr unglaubwürdigen Lauf genommen.

Fazit: Wer gerne mal andere Vampire kennenlernen will, der sollte das Buch lesen.

20140621-110249-39769169.jpg

 

[Herausforderung] 10 Bücher – erst lesen, dann kaufen – UpDate

20140529-204228-74548370.jpg

Huhu ihr Lieben,

heute folgt das erste UpDate zu meinem Projekt 10 Bücher (auch wenn es niemanden interessieren sollte…^^):

1. Sixteen Moons: Eine unsterbliche Liebe – K. Garcia, M. Stohl (1. Teil einer Reihe)

2. Der Goldene Kompass – P. Pullmann (1. Teil einer Trilogie)

3. Der Duft der Wüstenrose – B. Mannel

4. Der Magier: Der Sand der Zeit – W. Hohlbein (2. Teil einer Trilogie)

5. Im Licht der Sonne – N. Roberts (2. Teil einer Trilogie)

6. Das Wolkenvolk 2: Lanze und Licht – K. Meyer (2. Teil einer Trilogie)

7. Krieg der Ahnen 2: Die Dämonenseele – R. A. Knaak (2. Teil einer Trilogie)

8. Krieg der Welten – H. G. Wells

9. untot in dallas – Ch. Harris (2. Teil einer Reihe)

10. Die uralte Metropole: Lycidas – Ch. Marzi (1. Teil einer Reihe)

Wie ihr seht, habe ich drei der zehn Bücher gelesen und das in einem Monat! Finde ich super. Im Moment lese ich zwar ein SuB-Buch, aber keins von der o.g. Liste. Das ist mir aber z.Z. egal, da jedes gelesene SuB-Buch denselbigen reduziert und Lust zum ’neue Bücher kaufen‘ habe ich zwar schon, aber ich kann mich noch gut zurückhalten, denn sparen ist ja auch mal ganz gut. ;)

Wie sieht es bei euch aus? Macht ihr bei dieser Herausforderung mit und wenn ja, wie viele Bücher habt ihr von eurer Liste schon gelesen?

20140621-105927-39567751.jpg

[Herausforderung] How far would you go? – UpDate Juni

Kilometer-Challenge klein by Philly von wortgestalt-buchblog.blogspot.com

Challenge-UpDate

Ich habe die Entfernungen mit der Seite Luftlinie.org errechnen lassen.

Hier folgt meine Mai-Kilometer-Auflistung:

#1  Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe – K. Garcia, M. Stohl

– ich hab letztes Jahr den Film geschaut und der hat mir so gut gefallen, dass ich das Buch seitdem auf der Wunschliste hatte und es unbedingt lesen wollte

– und es war ein gutes Buch, bin gespannt wie es in den anderen Bänden weitergeht

– Entfernung München-Gatlin, South Carolina: 7.451,93 km

#2 Nachtahn 1: Mächtiges Blut – Sandra Florean

– dieses E-Book habe ich für eine Leserunde bei Lovelybooks gewonnen

– leider hat mir das Buch nicht so gut gefallen

– die Geschichte spielt in einer fiktiven englischen Großstadt, d.h. ich berechne die Entfernung bis London

– Entfernung München-London: 917,85 km

#3 Der Duft der Wüstenrose – Beatrix Mannel

– wieder ein super abenteuerliches, unterhaltsames und schönes Buch von Beatrix Mannel

– die Geschichte hat ich wieder vom ersten Wort an gefesselt

– sie spielt im heutigen Namibia (früher Deutsch-Südwestafrika) in dem Örtchen Keetmanshoop

– Entfernung München-Keetmanshoop: 8.333,11 km

Zusammenfassung: Juni gesamt: 16.702,89 km / 2014 gesamt: 125.838,08 km

P.S. Mit einem Klick auf das Challenge-Logo kommt ihr zu Philly’s Blogbeitrag zu der Challenge.

20140211-223157.jpg

Keine Angst, das wird keine Arvelle-Lobeshymne…

Huhu ihr Lieben,

vor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass plötzlich viele Blogger ein Loblied über Arvelle singen…
In einem Blogbeitrag, ich weiß nicht mehr von wem, gab es dann die Auflösung: Arvelle gibt jedem Blogger, der einen Beitrag mit mind. 250 Wörtern über den Onlineshop veröffentlicht einen Gutschein i. H. v. 25€. Arvelle bezahlt also die Blogger für diese Werbung! Und die meisten sagen das ihren Lesern nicht mal… oO
Heute habe ich sogar einen Beitrag gesehen, der gestern nach 22 Uhr ( also kurz vor ‚Einsendeschluss‘ der Beiträge ) mit wahrscheinlich gerade so 250 Wörtern geschrieben wurde…es kamen auch Wiederholungen darin vor, nur um auf die Mindestwortzahl zu kommen…das finde ich unverschämt. Ich ärgere mich gerade dermaßen darüber. Die meisten Blogger haben sich wenigstens Mühe gegeben mit ihrem Beitrag, haben Bilder gezeigt oder zumindest ausführlich von ihren letzten Bestellungen berichtet, aber dieser eine Beitrag ist lächerlich und man wollte offensichtlich nur noch schnell den Gutschein mit abgreifen! Und wie gesagt, als Leser wird man nicht mal vorgewarnt.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mir jetzt ganz viele Feinde mache, aber das ärgert mich gerade dermaßen! Ich habe nichts gegen eine solche Art von Werbung, doch dann sollte diese auch angekündigt werden.

Vielleicht gibt es ja auch wenigstens Einen da draußen, der genauso denkt…?

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende (bei uns ist es heute irgendwie sehr frisch) und viele schöne Lesestunden.

Eure Franny

[SuB-Zuwachs] Neuzugänge im Juni 2014

Huhu ihr lieben,

dies wird zwar nur ein sehr kurzer Neuzugänge-Post, aber egal ;)

mächtiges blut

Für eine Leserunde bei Lovelybooks habe ich dieses E-Book gewonnen. Bei Amazon hat es bisher super Bewertungen. Ich habe auch schon angefangen zu lesen, nur ist es noch zu wenig, um bereits einen ersten Eindruck geben zu können. Aber es ist mal wieder ein Vampirroman ;)

fressen

Dieses Buch habe ich zum Geburtstag von der Mutti meines Freundes bekommen. Wir haben uns in letzter Zeit über verschiedene Ernährungsweisen ausgetauscht und deshalb hat sie mir wohl das Buch geschenkt. Sie ist komplett begeistert von der Autorin und hat schon mehrere Bücher von ihr gelesen und auch bei Amazon hat das Buch super Bewertungen…

Kennt ihr bereits Bücher von Galina Schatalova? Wie findet ihr Sie?

20140412-220611.jpg